Krankengymnastik (KG)

Die Krankengymnastik ist ein Teil der ärztlich verordneten physikalischen Therapie, in der vornehmlich die eigene Bewegung des Patienten als integrativer Bestandteil des Heilungsprozesses genutzt wird.

Voraussetzung für die Behandlung ist der krankengymnastische Befund, der die weitere Vorgehensweise unserer Therapeuten vorgibt. Die Behandlung zielt einerseits auf natürliche, physiologische Reaktionen des Organismus (zum Beispiel Muskelaufbau und Stoffwechselanregung) ab. Zum anderen soll ein verbessertes Verständnis der Funktionsweise des Organismus (Dysfunktionen/Ressourcen) und der eigenverantwortliche Umgang mit dem eigenen Körper erreicht werden.
Das Ziel ist dabei immer die Wiederherstellung, Erhaltung oder Förderung der Gesundheit und sehr häufig die Schmerzreduktion.
Durch regelmäßige interne Fortbildungen halten wir die individuelle krankengymnastische Behandlung auf einem hohen Niveau.