Parietale Osteopathie

Die Parietale Osteopathie gilt als der älteste Teilbereich der klassischen Osteopathie. Der Schwerpunkt der Parietalen Osteopathie liegt auf der Untersuchung und Behandlung des Halte- und Bewegungsapparates. Dieser besteht aus dem Skelett des Menschen, seinen Muskeln, Sehnen und Bändern, seinen Gelenken und dem Fasziengewebe.

Ziel der Parietalen Osteopathie ist, die Funktion des Bewegungsapparates durch manuelle Techniken zu korrigieren. Hierdurch soll dem Körper die natürliche Bewegung ermöglicht werden und damit eine bessere Ver- und Entsorgung des Gewebes sichergestellt werden. Beides sind Grundvoraussetzungen für die körpereigene Wund- und Selbstheilung.

In einer osteopathischen Behandlung ertasten und behandeln die Therapeuten, im TherapieCenter Marl, Dysfunktionen mit den Händen und nutzen überwiegend sanfte und gewebeschonende Behandlungstechniken.

Gerne können Sie einen Termin mit uns vereinbaren: 02365 – 95 95 0

Unsere osteopathischen Therapeuten freuen sich auch Sie!